Anerkannter Bildungsurlaub 

Für unsere Zertifikatskurse Manuelle Therapie


In folgenden Bundesländern:

BundeslandGesetzanerkannt
Baden-WürttembergBildungszeit-Gesetz Baden-Württemberg (BzG BW) vom 11.03.2015Wir prüfen gerade, ob eine Anerkennung unserer Kurse beantragt werden kann.
BayernIm Bundesland Bayern besteht kein Bildungsurlaubsgesetz. Jedoch kann Bildungsurlaub einzelnen Arbeitnehmern auf der Grundlage von Tarifverträgen oder Einzelarbeitsverträgen gewährt werden. Weitere Informationen erfragen Sie bitte bei Ihrem Arbeitgeber.---
BerlinBerliner Bildungsurlaubsgesetz vom 24.10.1990Ja, lt. Anerkennungsbescheid bis zum 31.12.2016.
notwendige Formulare (PDF): Anmeldebestätigung, Teilnahmebescheinigung
BrandenburgBrandenburgisches Weiterbildungsgesetz vom 15.12.1993Ja, lt. Anerkennungsbescheid bis zum 31.12.2016.
notwendige Formulare (PDF): Anmeldebestätigung, Teilnahmebescheinigung
BremenBremisches Bildungsurlaubsgesetz vom 18.12.1974Erkennen unsere Fortbildungen nicht an.
HamburgHamburgisches Bildungsurlaubsgesetz vom 16.04.1991. Wir haben keine Verlängerung der Anerkennung beantragt.
HessenHessisches Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub vom 28.07.1998Das Bundesland Hessen erkennt die Zertifikatskurse in Manueller Therapie der AG Manuelle Therapie nicht an. Es besteht evtl. die Möglichkeit einer Ausnahme-regelung für hessische Beschäftigte. Folgende Unterlagen müssen dem Arbeitgeber vorgelegt werden:
  • Anerkennungsbescheid eines anderen Bundeslandes
  • Unterrichtsplan (stellt die AG MT bei Bedarf zur Verfügung)
  • Auf § 10 Abs. 4 HBUG verweisen
Es liegt dann im Ermessen des Arbeitgebers, ob er seine/n Angestellte/n anhand der vorgelegten Unterlagen freistellen möchte.
Mecklenburg-VorpommernBildungsfreistellungsgesetz vom 16.05.1991Ja, lt. Anerkennungsbescheid  bis zum 31.12.2016.
notwendig: Teilnahmebestätigung Mecklenburg-Vorpommern
NiedersachsenNiedersächsisches Bildungsurlaubsgesetz vom 25.01.1991Ja, lt. Anerkennungsbescheid bis zum 31.12.2017.
notwendig: Teilnahmebestätigung Niedersachsen
Nordrhein-WestfalenArbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) des Landes Nordrhein-WestfalenIm Bundesland Nordrhein-Westfalen wurde das Bildungsurlaubsgesetz am 28.03.2000 geändert; der gesetzliche Anspruch auf Bildungsurlaub existiert nicht mehr; es liegt im Ermessen des Arbeitgebers.
Rheinland-PfalzLandesgesetz über die Freistellung von Arbeitnehmer/innen zum Zwecke der Weiterbildung vom 30.03.1993Genehmigen kurzfristig eine Veranstaltung. Antrag muss dann für den speziellen Kurs gestellt werden!
SaarlandSaarländisches Weiterbildungs- und Bildungsfreistellungsgesetz vom 15.09.1994Es wird erst dann überprüft, ob ein Anerkennungsbescheid gefertigt werden kann, wenn sich ein/e saarländische/r Arbeitnehmer/in angemeldet hat.
SachsenIm Bundesland Sachsen besteht kein Bildungsurlaubsgesetz. Jedoch kann Bildungsurlaub einzelnen Arbeitnehmern auf der Grundlage von Tarifverträgen oder Einzelarbeitsverträgen gewährt werden. Weitere Informationen erfragen Sie bitte bei Ihrem Arbeitgeber.---
Sachsen-AnhaltGesetz zur Freistellung von Arbeit für Maßnahmen der Weiterbildung (Bildungsfreistellungsgesetz vom 04.03.1998)Ja, lt. Anerkennungsbescheid bis zum 31.05.2017.
notwendige Formulare (PDF): Anmeldebestätigung, Teilnahmebescheinigung
Schleswig-HolsteinBildungsfreistellung- und Qualifizierungsgesetz für das Land Schleswig-Holstein vom 07.06.1990Ja, lt. Anerkennungsbescheid bis zum 30.04.2017.
notwendig: Antragsformular Schleswig-Holstein (PDF)
ThüringenIm Bundesland Thüringen besteht kein Bildungsurlaubsgesetz. Jedoch kann Bildungsurlaub einzelnen Arbeitnehmern auf der Grundlage von Tarifverträgen oder Einzelarbeitsverträgen gewährt werden. Weitere Informationen erfragen Sie bitte bei Ihrem Arbeitgeber.---

 

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:


Physio-Akademie gGmbH
Frau Karen Herbach
Wremer Specken 4
27639 Wurster Nordseeküste
Tel.: (0 47 05) 95 18-29
Fax: (0 47 05) 95 18-10
Email: k.herbach@physio-akademie.de